merken
PLUS Görlitz

Rolle rückwärts am Berzdorfer See

Die Strandpromenade soll doch noch nicht gewidmet werden. Das könnte die Parksituation entspannen, hätte aber Folgen für Eigentümer in Deutsch Ossig.

Einige Stadträte haben Angst, dass sich ein solches Parkchaos am Berzdorfer See dieses Jahr wiederholt, weil es keinen Einlass mehr gibt. Darum wollen sie die Widmung der Strandpromenade erst einmal verschieben.
Einige Stadträte haben Angst, dass sich ein solches Parkchaos am Berzdorfer See dieses Jahr wiederholt, weil es keinen Einlass mehr gibt. Darum wollen sie die Widmung der Strandpromenade erst einmal verschieben. ©  Archivfoto: Nikolai Schmidt

Die Sorgen der (neuen) Stadträte sind groß. Wenn die Strandpromenade am Nordoststrand des Berzdorfers Sees dieses Jahr, wie vom (alten) Stadtrat beschlossen, öffentlich gewidmet wird und die Firma K9 nicht mehr am Zugang steht, könnte es zum Parkchaos kommen. Auch die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern wird vielleicht gefährdet sein. Und für Polen und Tschechen gäbe es auch keine Notwendigkeit, am Parkautomaten zu bezahlen. Bußgelder können im Ausland schließlich erst ab 70 Euro eingetrieben werden.

Inzwischen sind die Sorgen so groß, dass die Widmung bei der Stadtratssitzung am nächsten Donnerstag aufgehoben werden soll. So steht es zumindest auf der Tagesordnung. OB Octavian Ursu und Bürgermeister Michael Wieler bestätigen das auf Nachfrage. K9 wird aber trotzdem nicht an die Zufahrtsstraße zurückkehren. Stattdessen sollen die geplanten Maßnahmen umgesetzt werden, also Parkautomaten aufgestellt und ein getrennter Fuß- und Radweg errichtet werden. Außerdem schreibt die Stadt gerade zusätzliches Ordnungspersonal aus. Eine Firma wie K9 soll also die Einhaltung der Verkehrsregeln kontrollieren. Aber am Zugang stehen und Eintritt kassieren wird sie nicht mehr. Ende des Jahres soll der OB den Räten dann eine Auswertung der Verkehrssituation auf der Strandpromenade in der Saison 2020 vorlegen.

Anzeige
Nicht verpassen: Die SZ-Frühjahrsauktion
Nicht verpassen: Die SZ-Frühjahrsauktion

Ab 14. Mai bei der großen SZ-Frühjahrsauktion mitbieten, tolle Schnäppchen entdecken und gleichzeitig den regionalen Handel unterstützen.

Die Stadt bliebe Herr der Situation

Hintergrund: Ist die Straße einmal gewidmet, dann darf sie jederzeit ohne Schranke befahren werden. Und eine Widmung lässt sich schwer rückgängig machen. Ist sie hingegen noch nicht gewidmet, kann die Stadt wieder eine Zugangssperre errichten, wenn sie 2020 feststellt, dass es ohne Beschränkung nicht funktioniert. „Und das zur Not so lange, bis in vier oder fünf Jahren die neue Straße fertig ist“, erklärt Wieler. Der Vorteil an dieser Variante wäre also, dass die Stadt Herr der Verkehrs- und Parksituation bliebe.

Allerdings gäbe es auch einen gravierenden Nachteil. Um weitere Parkplätze errichten zu können, ist ein Bebauungsplan nötig. „Und dafür wiederum brauchen wir eine öffentliche Widmung der Strandpromenade“, hatte Astrid Hahn von der Stadtverwaltung bereits im Dezember erklärt. Ohne Widmung könnten nach ihrer Aussage auch keine Baugenehmigungen für die Sanierung der in Deutsch Ossig verbliebenen Häuser erteilt werden: „Wir haben aber ein Interesse daran, die desolate Bausubstanz dort zu retten.“ Laut Wieler könnten noch nicht einmal denkmalsrechtliche Arbeiten erledigt werden, um die Häuser vor dem endgültigen Einsturz zu bewahren. Mehrere Eigentümer in Deutsch Ossig stehen in den Startlöchern, würden gern loslegen. Wenn der Stadtrat jetzt die Aufhebung der Widmung beschließt, werden sie möglicherweise auf die Barrikaden gehen, weil sie dann nicht loslegen können.

Ursu will mit "Nein" stimmen

„Deshalb bin ich dagegen, die Widmung aufzuheben“, stellt Ursu klar. Andererseits: „Es gibt keine optimale Lösung.“ Mit Widmung droht Verkehrschaos, ohne Widmung droht Stillstand in Deutsch Ossig. Der Stadtrat muss sich trotzdem für eines von beiden entscheiden. Spricht er sich gegen die Widmung aus und kommt es dann nicht zum Verkehrschaos, wird die Widmung 2021 nachgeholt. Kommt es zum Chaos, soll Ursu Ende des Jahres einen weiteren Maßnahmenplan vorlegen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz