merken

Bischofswerda

Straße auf den Butterberg wieder frei

Pünktlich vor Ostern wurde die Instandsetzung abgeschlossen. Der Berggasthof in Bischofswerda lockt zu den Feiertagen mit Besonderem.

Heidi John, Geschäftsführerin des Berggasthofes Butterberg, und ihr Team sind auf Ostern vorbereitet. Dazu gehört auch die Gastronomie im Biergarten. © Steffen Unger

Bischofswerda. Das symbolische Bändchen zur Straßenfreigabe braucht keiner mehr durchzuschneiden. Verkehr findet immer seinen Weg. Und so ist es kein Wunder, dass viele schon am vergangenen Wochenende auf dem neuen Asphalt der Straße hoch auf den Butterberg gefahren sind. Auch wenn die Straßenrandbereiche da noch nicht überall angeglichen waren. Das ist nun in dieser Woche geschehen. Am Donnerstagvormittag erfolgt die Bauabnahme, sagte Sascha Hache, Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters, auf Anfrage der SZ. Wenn alles in Ordnung ist, wird die Straße anschließend für den Verkehr freigegeben. Damit kann man ab Donnerstag nicht nur sicher und gut, sondern auch mit ruhigem Gewissen mit dem Auto auf Bischofswerdas Hausberg fahren. Sofern man nicht die umweltfreundlicheren Alternativen Wandern oder Radfahren wählt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden