SZ +
Merken

Straße durch Hartmannsdorf wieder frei

Die Instandsetzung der S186 durch Hartmannsdorf ist abgeschlossen. Nachdem die Straße bereits vergangene Woche wieder freigegeben werden konnte, sind jetzt auch kleinere Restarbeiten an den Banketten und den Markierungen abgeschlossen, teilt das Landratsamt mit.

Teilen
Folgen

Die Instandsetzung der S 186 durch Hartmannsdorf ist abgeschlossen. Nachdem die Straße bereits vergangene Woche wieder freigegeben werden konnte, sind jetzt auch kleinere Restarbeiten an den Banketten und den Markierungen abgeschlossen, teilt das Landratsamt mit.

Auf rund 1,1 Kilometer Länge wurden punktuell Tragfähigkeitsschäden beseitigt und eine neue Deckschicht aufgebracht. Die Baumaßnahme kostete rund 80 000 Euro. Finanziert wird sie aus den für den Unterhalt der Straßen zugewiesenen Mitteln des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Der Bau erfolgte in den Osterferien, da in dieser Zeit kein Schülerverkehr erforderlich war, und unter Vollsperrung. Seitens des Landratsamtes wird betont, dass die Gemeinde Hartmannsdorf-Reichenau und die Regionalverkehr GmbH Dresden das Bauvorhaben gut unterstützten, sodass es auch dank des Einsatzes des des Baubetriebs, der Firma Teichmann, erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Auch die Einwohner hätten Verständnis dafür gezeigt, dass sie während des Straßenbaus in ihren Ort mit einigen Einschränkungen leben mussten. Dafür haben die Hartmannsdorfer jetzt eine deutlich bessere Straße, was auch mit Blick auf 6. Bobritzschtaltreffen Ende Juni im Ort für alle ein Gewinn sein dürfte. (SZ/schl)