merken
PLUS Görlitz

Biesnitzer Straße öffnet schrittweise

Der Freistaat korrigiert seine Terminpläne beim Straßenbau. Die Südroute in Görlitz bleibt noch dicht.

Der neue Asphalt auf der Biesnitzer Straße in Görlitz ist eingebaut. Der Abschnitt am Sechsstädteplatz soll Ende der Woche eröffnet werden, allerdings nicht bis zum Netto-Markt.
Der neue Asphalt auf der Biesnitzer Straße in Görlitz ist eingebaut. Der Abschnitt am Sechsstädteplatz soll Ende der Woche eröffnet werden, allerdings nicht bis zum Netto-Markt. © Nikolai Schmidt

Die Biesnitzer Straße soll diese Woche nur teilweise für den Verkehr freigegeben werden. Das teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch mit – und korrigierte damit seine eigene Aussage vom Montag. „Im Abschnitt von der Kamenzer bis zur Kunnerwitzer Straße erfolgen noch Arbeiten im Randbereich, hier wird eine Freigabe ab Sonnabend angestrebt“, sagt Sprecher Franz Grossmann.

Verkehrsinsel wird noch eingebaut

Der Abschnitt von der Kunnerwitzer Straße bis zum Netto-Markt – und damit die Südroute gen Zittau – bleibt hingegen noch dicht. „Ungefähr auf der Höhe des Netto-Marktes wird noch eine Verkehrsinsel eingebaut“, sagt Grossmann. Dieses restliche Teilstück werde voraussichtlich ab 15. September freigegeben, „sodass ab diesem Tag alles offen sein sollte, wenn der Bau weiterhin wie geplant verläuft.“

Anzeige
Görlitz zapft an!
Görlitz zapft an!

München muss pausieren, Görlitz feiert: Am 2. und 3. Oktober steigt im L2 Club die Premiere des Görlitzer Oktoberfestes!

Hinzu kommt, dass auch an der Kreuzung Fichte-/Luther-/Biesnitzer Straße vom 7. bis voraussichtlich 14. September noch einmal gebaut wird. „Vorgesehen ist eine halbseitige Sperrung“, erläutert Grossmann. Über die Ampelschaltung soll der Verkehr aus allen Richtungen an der Baustelle vorbeigelotst werden.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz