merken
PLUS Dippoldiswalde

Altenberg beseitigt Straßenschäden

Acht Straßen werden repariert. Auch die Einfahrt zum Europark wird ausgebessert.

An der Zufahrt zum Europark gibt es Schäden. Diese werden nun beseitigt.
An der Zufahrt zum Europark gibt es Schäden. Diese werden nun beseitigt. © Egbert Kamprath

Die Stadt Altenberg lässt in den kommenden Wochen Schäden an mehreren Straßen beheben. Der Stadtrat vergab in seiner jüngsten Sitzung die Aufträge an drei Firmen. Zuschläge erhielten die Strabag (15.200 Euro), das Unternehmen Bistra-Bau (83.200 Euro) und die Firma Straßen- und Tiefbau Rocco Krönert (41.200 Euro).

Wie Bürgermeister Thomas Kirsten (Freie Wähler) zuvor informierte, sind Arbeiten an acht verschiedenen kommunalen Straßen geplant. An folgenden Straßen werden Schäden beseitigt: Max-Niklas-Straße (Altenberg), Einfahrt zum Europark (Altenberg), Bus-Bahn-Übergangsstelle (Altenberg), Bärenfelser Weg (Kipsdorf), Hauptstraße (Fürstenwalde), Matthäusweg (Bärenfels/Schellerhau), Hinterbärenburger Weg (Oberbärenburg) und Lindenallee (Geising).

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Finanziert werden die Arbeiten über das Förderprogramm Kommunaler Straßen- und Brückenbau. Aus diesem hat Altenberg 139.600 Euro erhalten. Das Bauamt hat die  Arbeiten an den Straßen einzeln ausgeschrieben und sieben Unternehmen angeschrieben. Drei hatten Gebote für die einzelnen Straßen abgegeben. Das jeweils wirtschaftlichste hat den Zuschlag bekommen.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Altenberg lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde