merken
PLUS

Straßenbau in Dobra startet im März

Der Auftrag für die Sanierung der beiden Ortsdurchfahrten ist schon vergeben. Los geht es aber erst nächstes Jahr.

Von Katarina Lange

Der nächste Schritt für die geplante Sanierung der beiden Staatsstraßen S 164 und S 161 in Dobra ist gemacht. Die Leistungen für die Bauarbeiten wurden kürzlich vergeben, teilt Bürgermeister Jochen Frank (Unabhängige Bürger) in der letzten Gemeinderatssitzung mit. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr ist für die Sanierung der Kreuzung zuständig. Die Kommune sitzt aber ebenfalls mit im Boot. Denn sie übernimmt den Bau der angrenzenden Fußwege.

Anzeige
Dein Training beginnt nach Corona
Dein Training beginnt nach Corona

Kampf den Homeoffice-Polstern: Am 27. November gibt´s den BLACK FIT DAY mit besonderen Angeboten und Beratung in der fitbox Dresden Neustadt.

Geplant ist, die S 164 aus Richtung Lohmen, die Pirnaer Straße, sowie Teile der Staatsstraße 161 bis zum Abzweig nach Stürza zu erneuern. Diese Abschnitte sollen eine neue Schwarzdecke erhalten. Der Kreuzungsbereich am Dobraer Försterhaus wird im Gegensatz zu den beiden Durchfahrtsstraßen grundhaft ausgebaut. Außerdem werden an der Kreuzung am Försterhaus insgesamt zwei Fußwege entstehen. Ein Bürgersteig ist direkt vor dem Försterhaus vorgesehen. Hier gibt es schon einen kleinen Weg. Dieser soll bis zur Bushaltestelle erweitert werden. Ein zweiter Fußweg ist genau gegenüber, entlang der Kreuzung an der Pirnaer Straße, geplant.

Da die Bauleistungen schon jetzt an eine Firma übertragen wurden, könnte die Sanierung direkt im kommenden Frühling beginnen. Die Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach hat den 15. März als Starttermin anvisiert. Ob dieses Datum gehalten werden kann, hängt nur davon ab, ob das Wetter mitspielt.