merken
PLUS Döbeln

Straßenentwässerung wird erneuert

Der Landkreis ändert seinen Plan für Bauvorhaben. Davon profitiert neben Hartmannsdorf auch Reinsdorf.

In Reinsdorf wird im Herbst die Straßenentwässerung erneuert.
In Reinsdorf wird im Herbst die Straßenentwässerung erneuert. © Dietmar Thomas

Mittelsachsen. Die Kirschgasse in Oederan kann nicht gebaut werden. Dafür sind noch Abstimmungen mit dem Denkmalschutz nötig. Auch die Sanierung der Holzbrücke Hennersdorf muss auf das kommende Jahr verschoben werden.

Dadurch bleibt bereits eingeplantes Geld aus der pauschalen Zuweisung für Instandsetzungs-, Erneuerungs- und Erstellungsmaßnahmen übrig. Das wird nun für zwei andere Vorhaben verwendet, die in diesem Jahr eigentlich noch nicht geplant waren. Dafür votierten die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Technik einstimmig. Auf der Prioritätenliste rutschen die Erneuerung der Entwässerung der Kreisstraße in Reinsdorf und der Umbau der Kreuzung an der Geschwister-Scholl-Straße in Hartmannsdorf nach vorn.

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Wasser fließt in Privatgrundstück

In Reinsdorf soll die schon seit Langem nicht funktionierende Straßenentwässerung der K 7532 in Ordnung gebracht werden. Bei Starkregen kann die vorhandene Rohrleitung die Wassermassen, die auch vom Feld kommen, oft nicht mehr aufnehmen. Das Wasser ergießt sich dann in ein Privatgrundstück in der Nähe des Ortsausgangs von Reinsdorf in Richtung Neuwallwitz.

Im Frühsommer haben sich Mitarbeiter der Waldheimer Stadtverwaltung und des Landratsamtes vor Ort getroffen und die Situation besprochen. „Dem folgte eine Befahrung der Kanalisation“, erklärt Toralf Pönisch vom Tiefbauamt Waldheim. Das Ergebnis: Die Rohrleitung ist veraltet und muss erneuert werden. „Damit wird eine Problemstelle entschärft“, so Pönisch.

Geplant ist die Umsetzung des Vorhabens für das Ende des dritten, Anfang des vierten Quartals. Die Arbeiten werden nach Angaben des Landratsamtes etwa vier Wochen dauern.

Fußgängerampel geplant

In Hartmannsdorf wird an der Einmündung der Geschwister-Scholl-Straße die Ampel zurück- und eine Fußgängerampel aufgebaut. „Damit wird die Sicherheit der in diesem Bereich querenden Schulkinder weiterhin gewährleistet“, heißt es aus dem Referat Straßenbau und Straßenverwaltung im Landratsamt. Die Arbeiten in diesem Abschnitt werden voraussichtlich von Anfang/Mitte September bis Mitte Oktober realisiert.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln