merken

Leben und Stil

Stressabbau mit Strichen

Schon wieder Montag, schon wieder Arbeit und Termine. Aber kennen Sie schon diese besondere Methode der Entspannung? Hier erfahren Sie, wie's geht.

© Beabea Design/Repros: SZ

Um der Alltagshektik zu entfliehen, braucht Beate Winkler nicht viel. Ihr genügen ein Stift und ein quadratisches Papierkärtchen. Das füllt die Künstlerin geduldig mit Strichen, Kreisen, Halbkreisen und Punkten. Binnen weniger Minuten entstehen so hübsche dreidimensional wirkende Muster. Zentangle heißt diese Art des Zeichnens. Wie sie genau funktioniert und wirkt, erklärt Winkler ab Mittwoch auf der Messe „Modell Hobby Spiel“ in Leipzig. Die SZ sprach vorab mit ihr.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden