SZ +
Merken

Striezelmarkt-CD wieder aus Medingen

Ab heute ist auf dem Dresdner Weihnachtsmarkt die neueste Scheibe mit Geschichten und Liedern aus der Werkstatt des Weihnachtsmanns zu hören. Produziert im Rödertal.

Teilen
Folgen

Von Jens Fritzsche

Wenn heute der Dresdner Striezelmarkt eröffnet, dann wird auch in diesem Jahr wieder ein Stück Medingen dabei sein. Ein kleines rundes Stück aus Plaste. Die aktuelle Striezelmarkt-CD nämlich, die wieder im NAT-Music-Studio im Amelstal des Ottendorfer Ortsteils produziert wurde. Und deren Lieder und Geschichten nun wieder jeden Nachmittag auf der Bühne am Märchenschloss des Marktes zu erleben sind, bevor der Weihnachtsmann das Türchen des Weihnachtskalenders öffnet.

Mittlerweile ist die Platte unter dem Titel „Der Baum der Wünsche“ bereits die 17. CD ihrer Art aus Medingen – und wiederum mit liebevollen Charakteren aus der Feder von Alexander Siebecke. Wiederum geht es um die Zwerge aus der Weihnachtsmann-Werkstatt und ihre Erlebnisse vor der großen Bescherung.

Einer der Zwerge ist dabei eigentlich ein Pflaumentoffel und eigentlich auch ein Bierhahn. Verwirrend? Nunja, die Rede ist von Hans-Jörg Hombsch, der auf der CD den Zwerg „Prakti“ spricht, auf der Striezelmarkt-Bühne den Pflaumentoffel im Gefolge des Weihnachtsmanns spielt und im wahren künstlerischen Leben einer der beiden Radeberger Bierhähne ist. „Es ist alljährlich eine wirklich wunderbare Sache, auch wenn es um die Weihnachtszeit ziemlich heftig ist, wenn ich in meinen Terminkalender schaue“, sagt Hans-Jörg Hombsch. Denn bis Heiligabend gibt es für ihn nun keinen freien Tag mehr. „Aber es ist immer wieder eine herrliche Abwechslung zum Alltag, diese unglaublich witzigen Weihnachtsgeschichten im Studio zu sprechen und zu singen“, erzählt er. Und ist im Übrigen auch nicht der Einzige aus der Riege der Radeberger Biertheater-Leute, zu denen die Bierhähne ja bekanntlich gehören. Auch Biertheater-Autor und Hauptdarsteller Peter Flache ist zu hören – neben Schlagerstar Gerd Christian und dem Dresdner Spatzenchor.

Zu haben ist die CD für zehn Euro ab sofort auf dem Striezelmarkt und auch im Radeberger Ticketservice auf der Hauptstraße.