SZ +
Merken

Strohpuppe landete im Feuer

Ein längst vergessener Brauch erlebte am Freitagabend an der Ullersdorfer Mühle seine Auferstehung. Zahlreiche Ullersdorfer und Bewohner der Umgebung waren zum Winteraustreiben erschienen. Organisiert hatten dieses Spektakel Mühlenwirt Dietrich Herzmann und Restaurantleiterin Kerstin Voigt.

Teilen
Folgen

Ein längst vergessener Brauch erlebte am Freitagabend an der Ullersdorfer Mühle seine Auferstehung. Zahlreiche Ullersdorfer und Bewohner der Umgebung waren zum Winteraustreiben erschienen. Organisiert hatten dieses Spektakel Mühlenwirt Dietrich Herzmann und Restaurantleiterin Kerstin Voigt. Die beiden Lehrlinge aus der Mühle Eva Bachmann und Lars Günzel hatten eigens dafür eine große Strohpuppe gebastelt.
Regionalhistoriker Hans-Werner Gebauer erläuterte den Besuchern den historischen Hintergrund des sogenannten Winter- bzw. Todaustreibens. Dabei soll es sich um einen jahrhundertealter Brauch handeln, der hier an der Prießnitz beheimatet war. Eine Strohpuppe wurde in das Flüsschen geworfen oder verbrannt. Damit verband sich der Glaube, dass das Unglück weggeworfen wurde. Damals setzte man den Winter auch mit dem Tod gleich, deshalb auch der Begriff Todaustreiben. Daraus resultiert letztlich auch der Name Todenmühle für die Ullersdorfer Mühle. Eine große Tafel an der Mühle erinnert noch daran: "Auf langer Stange die Puppe von Stroh, dahinter die Einwohner lustig und froh, sie trieben mit Klappern, Geschrei und Gebraus über die Heide den Tod hinaus". Oder "Todenmühle bin ich genannt, weil hier einst der Tod verbrannt", so heißt es auf der Tafel.
Bei Einbruch der Dunkelheit wurde am Freitagabend - so wie früher - eine große bunte Strohpuppe unter viel Hallo ins Feuer geworfen. Schon einige Tage zuvor hatte übrigens der Sachsenspiegel im MDR-Fernsehen über den historischen Brauch in Ullersdorf berichtet. Der soll nun hier wieder zur Tradition werden. (rs)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!