merken
PLUS Döbeln

1.000 Kunden ohne Strom

In Richtung Riesa-Oschatz fielen etliche Trafostationen aus. Ein Leitungsschaden war aber nicht die Ursache.

In mehreren Dörfern in der Region Döbeln gab es am Montagmorgen einen Stromausfall
In mehreren Dörfern in der Region Döbeln gab es am Montagmorgen einen Stromausfall © dpa

Region Döbeln. Wer in Kattnitz, Noschkowitz und den benachbarten Orten in Richtung Riesa/Oschatz am Montag beizeiten aufgestanden ist, musste möglicherweise auf seinen Morgenkaffee verzichten. Um 5.07 Uhr war die Stromleitung plötzlich tot.

Ursache vermutlich ein Gewitter

„In der Trafostation in Kattnitz hatte ein Leistungsschalter ausgelöst“, erklärt Ralf Ludwig, Sachbearbeiter bei Mitnetz Strom. Er vermutet, dass der Schutzschalter auf ein Gewitter in dieser Region reagiert hat. Mitarbeiter von Mitnetz Strom hätten zuerst die Leitungen überprüft, aber keine Schäden gefunden. Deshalb sei der Strom um 6.41 Uhr wieder zugeschaltet worden.

Anzeige
Nicht lange warten, ab ins neue Heim!
Nicht lange warten, ab ins neue Heim!

Schauen, beraten lassen, mit dem Bauherren sprechen. Kommen Sie zu der Baustellenbesichtigung in Nossen am 27. September 2020

Von dem Ausfall seien insgesamt 34 Trafostationen und 1.000 Kunden betroffen gewesen.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln