merken

Radebeul

Stromtrasse verschwindet aus Dippelsdorf

Die Enso erneuert gerade den letzten Abschnitt einer Hochspannungsleitung. Dabei wird auch ein Vorschlag aus Friedewald berücksichtigt.

Der Mast rechts in der Nähe von Bad Sonnenland wurde bereits im vorangegangenen Bauabschnitt neu errichtet. Noch führen die Stromleitungen von diesem zu dem alten Doppelmast links im Bild.
Der Mast rechts in der Nähe von Bad Sonnenland wurde bereits im vorangegangenen Bauabschnitt neu errichtet. Noch führen die Stromleitungen von diesem zu dem alten Doppelmast links im Bild. © Norbert Millauer

Moritzburg/Radebeul. Auf den Wiesen und Feldern rund um Friedewald sind seit drei Wochen ungewohnte Aktivitäten zu beobachten. Baustraßen werden angelegt, Gruben ausgehoben, Betonmischfahrzeuge liefern den Baustoff für Fundamente, auf einigen ragen sogar schon Metallgitter-Konstruktionen in die Höhe. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden