merken

Weißwasser

Strukturstärkungsgesetz 

In Hoyerswerda ging es gestern wieder einmal um die wirtschaftliche Entwicklung der Lausitz.

Unter anderem die beiden Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (links) aus Weißwasser und Stefan Skora aus Hoyerswerda nahmen an der Tagung gestern teil.
Unter anderem die beiden Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (links) aus Weißwasser und Stefan Skora aus Hoyerswerda nahmen an der Tagung gestern teil. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda/Weißwasser. Ein wenig, sagt Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext), fühle er sich derzeit bei Diskussionen um die Strukturentwicklung in der Lausitz wie im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Er findet, die Ansiedlung von Wissenschaftseinrichtungen in Görlitz sei ja schön und gut. Im Auge behalten müsse man aber die Kernbetroffenheit: „Die existiert nämlich 50, 60 Kilometer weiter.“ Heißt: Der Kohleausstieg dürfte Görlitz, wenn überhaupt, dann eher marginal betreffen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden