merken

Studenten stellen Signal auf grün

Im Lehrstellwerk Zittau-Süd wurden die instand gesetzten Schalthebel präsentiert. Und schon haben die Studierenden die nächste Aufgabe im Blick.

© SZ Thomas Eichler

Zittau. Die Schalthebel glänzen wieder so, als wäre das Stellwerk gerade erst errichtet worden. Doch es hat schon weit über 100 Jahre auf dem Buckel, 1897 wurde die Bahnstation „Zittau-Süd“ eröffnet. Viel hat sich seitdem verändert: Gleise wurden gebaut und wieder abgerissen. 1998 stellte dann die Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft (Soeg) den Betrieb in dem Stellwerk ein.

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Die Hochschule Zittau/Görlitz konnte deshalb auch die Anlage zu einem Lehrstellwerk für ihre Studenten umbauen. Und getan hat sich in den vergangenen zwölf Monaten eine Menge. So wurden die Schalthebel, zehn Stück insgesamt, instand gesetzt. Ein paar kleinere Handgriffe müssen die Elektrotechnik-Studenten noch machen, dann sieht die Hebelbank so aus wie in den 1970er Jahren. „Mit der Anpassung der Bauteile ist ein wichtiger Schritt der Programmierung des mechanischen Stellwerks auf den dokumentierten Originalzustand getan“, findet Patrick Hornung, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule und Projektleiter für das neue Lehrstellwerk.

Im Vorjahr hatten die Studenten bereits einen Weichenantrieb aufgebaut. So können sie nun Weichen stellen – wenn auch nur theoretisch. Denn in den Bahnbetrieb greifen die Jugendlichen nicht ein. Sie können dennoch praktische Erfahrungen sammeln, die für den künftigen Job wichtig sind. Denn Kerry Grüneberger und seine Kommilitonen werden später bei der Deutschen Bahn, zum Beispiel in der regionalen Instandhaltung, tätig sein. Parallel zum Elektrotechnik-Studium absolvieren sie auch eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn. An der hiesigen Hochschule nennt sich dieses Modell kooperative Ingenieurausbildung.

Die nächste Aufgabe haben die Studenten bereits im Blick. Unweit des Bahngebäudes soll ein Lichtsignal aufgestellt werden. In der Werkstatt des Interessenverbandes Zittauer Schmalspurbahnen am Bahnhof Bertsdorf wird die Anlage noch aufgearbeitet. „Unser Ziel ist es, dass sie vor der Historik Mobil steht“, erklärt Hornung. Denn zu der Veranstaltung, zu der Bahnfreunde aus nah und fern erwartet werden, soll sich wieder die Tür des Lehrstellwerkes öffnen. „Im Vorjahr waren die Kinder ganz begeistert, dass sie mal eine Weiche stellen konnten“, berichtet Hella Trillenberg, Pressesprecherin der hiesigen Hochschule.

Einige der Studenten werden dann nicht mehr dabei sein, da sie nun ins Praxissemester gehen. (jl)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.