SZ +
Merken

Suche Englischunterricht, biete Strickpullover

Der Johannstadthalle e.V. hat Kurse, Konzerte, Kaffeekränzchen und neuerdings auch Dinge und Talente zum Tausch im Angebot.

Von Nadja Laske
Teilen
Folgen
NEU!
Monika Rahnfeld und Christa Hauptmann (v.l.) sind im Johannstädter Tausch-Café nicht nur fündig geworden. Sie haben für ihre Gaben auch glückliche neue Besitzer gefunden.
Monika Rahnfeld und Christa Hauptmann (v.l.) sind im Johannstädter Tausch-Café nicht nur fündig geworden. Sie haben für ihre Gaben auch glückliche neue Besitzer gefunden. © Sven Ellger

Gelächter und Gemurmel klingt durch die Johannstadthalle. Die Geräusche sind Kulisse des kleinen Stadtteilcafés, das es seit kurzem auf der Holbeinstraße 68 gibt. Geplant und eingerichtet hat es eine junge Frau, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Verein Johannstadthalle absolviert hat. Eine schöne Idee und weitere Möglichkeit, die Bewohner im Viertel zusammenzuführen, findet Daniela Krause. Sie hat Kulturmanagement studiert und leitet nun als eine der acht Mitarbeiter die Ehrenamtler des Vereins an. Ohne die fleißigen freiwilligen Helfer gäbe es viele Angebote für die Johannstädter gar nicht. Auch das Café braucht sie, ganz besonders dann, wenn es regelmäßig zum Tauschcafé wird und noch mehr Gäste als sonst anlockt. Missglückte Weihnachtsschenke konnten am Dienstagabend dort zum Tausch angeboten werden. 

Ihre Angebote werden geladen...