merken
PLUS Pirna

Südumfahrung: Bürgersprechstunde startet

Nach der coronabedingten Zwangspause geben die Bau-Experten nun wieder Auskunft zu Pirnas größtem Straßenbau-Projekt.

Neue Mischanlage am Pirnaer Kohlberg: Der Beton für den Tunnel wird unmittelbar neben der Baustelle hergestellt.
Neue Mischanlage am Pirnaer Kohlberg: Der Beton für den Tunnel wird unmittelbar neben der Baustelle hergestellt. © Thomas Möckel

Die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (Deges), Bauherr der Pirnaer Südumfahrung, bietet am 26. August wieder eine Bürgersprechstunde an. Das Treffen beginnt 17 Uhr im Baubüro im Haus Zehistaer Straße 61. Die Bau-Experten stellen sich üblicherweise jeden letzten Mittwoch eines Monats den Fragen von Interessierten zu Pirnas größtem Straßenbau-Projekt. Coronabedingt fielen allerdings die Sprechstunden in den vergangenen Monaten aus.

Damit die Runden nun wieder starten können, wurden nach Aussage von Bauoberleiter Ulrich Gawlas im Besprechungsraum extra zwei Lüfter in die Fenster eingebaut, um den Luftaustausch zu garantieren. Ebenso ließ die Deges zwei Spender mit Desinfektionsmittel installieren. Zudem wird jeder zweite Stuhl in dem Raum gesperrt. Im Treppenhaus hängt das geltende Hygienekonzept aus. Es empfiehlt den Teilnehmern, während der Bürgersprechstunde einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Darüber hinaus wird die Deges eine Teilnehmerliste mit den Kontaktdaten der Anwesenden ausfüllen lassen, die nach der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist wieder vernichtet wird.

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!

Weil seit einiger Zeit die Bauarbeiten am Kohlbergtunnel laufen, rechnet die Deges damit, dass zur Sprechstunde mehrere Anwohner aus den angrenzenden Wohngebieten kommen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna