merken

Politik

SZ-Leser an der Kaffeetafel des Bundespräsidenten

Das deutsche Grundgesetz hat Geburtstag, Grund für Steinmeier, mit Bürgern zu feiern. Was die Gäste aus Sachsen auf Schloss Bellevue erlebten.

200 Bürgerinnen und Bürger luden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (3.v.r.) und seine Frau Elke Büdenbender (2.v.r.) an die Kaffeetafel. Mit dabei die SZ-Leser Angelika Kott, Paulina Pruscini, Sebastian Schindler, Karin Saupe, und Ralf Kellner (v.l. © dpa/Bernd Von Jutrczenka

Lesen konnten sie das Versprechen schon lange. Spüren nicht: Freiheit. Rechte. Gerechtigkeit. Die Würde des Menschen. „Die Verfassung in der DDR war gar nicht so anders, auf dem Papier hatte man auch da Freiheiten“, sagt Ralf Kellner. „Im echten Leben wurden die meisten nur eben nicht umgesetzt.“ Der 74-Jährige und weitere Leserinnen und Leser der Sächsischen Zeitung haben am Donnerstag 70. Geburtstag gefeiert. Von jemandem, den sie selbst erst seit knapp 30 Jahren kennen: dem Grundgesetz. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden