merken
PLUS Zittau

Zittau auf der "Gusche"

Im SZ-Treffpunkt auf der Neustadt gibt es jetzt Mundschutz mit Motiven der Mandaustadt. Die Görlitzer waren dafür Vorbild.

Seit Kurzem gibt es Mundschutz mit Zittau-Motiven.
Seit Kurzem gibt es Mundschutz mit Zittau-Motiven. © Foto: Jan Lange

Masken werden noch eine ganze Weile unseren Alltag bestimmen. Wenn wir schon unsere "Gusche" verdecken müssen, dann doch am besten mit einem heimatlichen Motiv. Wie wär es beispielsweise mit dem Heffterbau oder dem Rathaus. Diese beiden Zittauer Motive hat der StadtBILD-Verlag jetzt auf Masken drucken lassen. Erhältlich ist der Mundschutz "Mein Zittau" im SZ-Treffpunkt auf der Neustadt und in der Thalia-Buchhandlung am Rathausplatz. 

"Wir haben schon sehr viele Bestellungen", freut sich Andreas Christian de Morales Roque, Geschäftsführer der Incaming media GmbH, zu der der StadtBILD-Verlag gehört. Bei den Zittauer Motiven handelt es sich um historische Bauten, de Morales Roque kann sich aber auch die Produktion eines aktuellen Motivs vorstellen. So wie in Görlitz. Die Görlitzer sind nämlich Vorbilder. Hier gibt es schon seit zehn Wochen Mundschutz mit Görlitzer Motiven wie der Peterskirche oder dem Untermarkt. Neben drei historischen Bildern gibt es auch hier ein aktuelles von der Altstadtbrücke.

Anzeige
Gesund und glücklich trotz Krise
Gesund und glücklich trotz Krise

Wie kommen wir glücklich und gesund durch diese Zeit? Diese und weitere Fragen beantwortet Manuel Eckardt in einer digitalen Veranstaltung der VRB Niederschlesien eG.

Sehr gut angelaufen

Anfangs gab es Skepsis, ob sich der Mundschutz mit den Heimat-Motiven verkaufen lässt. Schon wenige Tage nach der ersten Lieferung mussten bereits weitere Exemplare nachbestellt werden. "Es lief sehr gut an", sagt de Morales Roque. Gerade auch Touristen nehmen sich diesen Mundschutz gerne als Andenken mit, weiß der Verlagschef.

Um den Mundschutz auch außerhalb von Görlitz verkaufen zu können, wurden kurzerhand auch Exemplare mit Zittau-Motiven hergestellt. Durch die Produktion von historischen Kalendern konnte der StadtBILD-Verlag auf einen großen Fundus an älteren Zittauer Bildern zurückgreifen.

Dass der Bedarf an Masken auch vier Monate nach Einführung der Maskenpflicht immer noch groß ist, beweisen die bisherigen Verkaufszahlen. "Man will ja auch mal die Maske wechseln", meint de Morales Roque. Vorteile des Mundschutzes mit Zittauer und Görlitzer Motiven seien die Leichtigkeit und die gute Atmungsaktivität. 

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Was vom Lockdown übrig blieb, welche Auswirkungen Corona auf die Wirtschaft hat: Die aktuellen Geschichten und Entwicklungen sind hier zu lesen.

Die Hersteller haben dabei in den vergangenen Monaten auch dazugelernt. Ganz am Anfang haben sie 100 Prozent Baumwollstoff verwendet. Inzwischen fand sich ein besseres Material und ein neuer Maskentyp wurde entwickelt. Die entsprechenden Pflegehinweise werden bei jedem Mundschutz mitgeliefert.

Wem das Heffterbau- oder Rathaus-Motiv nicht anspricht, der kann sich sogar sein eigenes Lieblingsmotiv anfertigen lassen.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau