merken

Döbeln

Taube Ohren im Landratsamt

Bei den Feuerwehren fehlt die Technik für ortsfeste Leitstellen. Aber die sind gerade bei Großeinsätzen wichtig.

Ein fast schon antikes Schaltpult hat die Döbelner Feuerwehr in ihrer kleinen Leitstelle stehen. © Dietmar Thomas

Döbeln. Es geht um die Sicherheit der Bürger. Orkan Frederike hat im vergangenen Jahr gezeigt, dass die Leitstelle in Chemnitz bei Großschadenslagen nicht in der Lage ist, alle eingehenden Notrufe zu bearbeiten. Deshalb soll es nun in allen Feuerwehrgerätehäusern kleine Leitstellen, sogenannte örtliche Befehlsstellen geben. Dass diese Forderung nicht unberechtigt ist, hat die Praxis in Döbeln gezeigt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden