merken

Görlitz

Tausende Besucher, zwei Tote

Hochzeiten und mehr tschechische Gäste: Der Berzdorfer See entwickelt sich. Allerdings starben auch zwei Menschen.

Die DLRG wacht an der Blauen Lagune über die Gäste. Am Nordstrand wird an einer Rettungsstation noch gebaut.
Die DLRG wacht an der Blauen Lagune über die Gäste. Am Nordstrand wird an einer Rettungsstation noch gebaut. © Matthias Weber

Corina ist endgültig fort. So hieß das Hoch, das Ende August noch mal für Hitze gesorgt hatte, erzählt Robert Scholz vom Deutschen Wetterdienst. Statt milder Lüftchen landeten in Görlitz in den vergangenen Tagen teils kräftige Regenschauer. Laut DWD soll es in den kommenden Tagen in Görlitz zwar eher trocken bleiben, und offiziell dauert die Badesaison noch bis Monatsende – aber wettertechnisch ist die Saison am Berzdorfer See vorbei. Wie sie lief, sagen Feuerwehr, Sicherheitsdienst, Hafenbetreiber und Segler der SZ.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden