merken
PLUS

Technikpanne beim Stadtlauf

Dresden. Der vermeintlich hochkarätigste Starter sagte seine Teilnahme kurzfristig ab. Doch auch ohne den avisierten schnellsten deutschen Marathonläufer der letzten Jahre, Sören Kah, verbuchte der 7....

Dresden. Der vermeintlich hochkarätigste Starter sagte seine Teilnahme kurzfristig ab. Doch auch ohne den avisierten schnellsten deutschen Marathonläufer der letzten Jahre, Sören Kah, verbuchte der 7. Dresdner Sportscheck-Stadtlauf am Sonntag bei insgesamt 3 680 Teilnehmern einige erstklassige Siegerzeiten. Eine davon geht freilich auf eine Technikpanne zurück. Für kurze Zeit wurde ein gewisser Paul Gaston auf der Internetseite der Veranstalter als Sieger des 10-km-Laufes geführt. Er soll unglaubliche 28:09 Minuten benötigt haben. „Möglicherweise ist das über einen kaputten Chip ausgelöst worden“, vermutet Richard Schmidt von der Laufszene Events GmbH. Regulärer 10-km-Gewinner ist demnach Tino Sickert vom Citylaufverein Dresden (34:10). Auch die Siegerzeit der Frauen kann sich sehen lassen. Lisabeth Wagner (Laufszene Dresden) kam nach 36:26 Minuten ins Ziel an der Wilsdruffer Straße.

Auch auf der Halbmarathon-Strecke nahm ein Lokalmatador das Zepter in die Hand. Der Dresdner Marc Schulze, der für den SCC Berlin startet, benötigte für die 21,1 km lange Distanz 1:11:26 Stunden. Die Fünf-Kilometer-Schleife beendeten der 18-jährige Karl Bebendorf (Dresdner SC/15:41 Min.) und Eva Jana Lamm (Laufszene Sachsen/18:05) als Sieger. (ald)

Anzeige
Volleyball-Supercup 2020 in Dresden
Volleyball-Supercup 2020 in Dresden

Das gab es noch nie: Der Supercup kommt nach Dresden in die Margon Arena und Ihr könnt live dabei sein! Sichert Euch jetzt online Tickets und unterstützt das Team.