merken
PLUS Riesa

Ende im Teigwaren-Tarifstreit bahnt sich an

Seit Monaten wird zwischen Gewerkschaft und Geschäftsführung verhandelt. Nun stehen die Gespräche offenbar kurz vor dem Abschluss.

Die Tarifgespräche bei den Teigwaren Riesa stehen offenbar kurz vor dem Abschluss.
Die Tarifgespräche bei den Teigwaren Riesa stehen offenbar kurz vor dem Abschluss. © Sebastian Schultz

Riesa. Nach monatelangen Verhandlungen stehen bei den Teigwaren in Riesa die Tarifgespräche wohl kurz vor dem Abschluss. Das  bestätigte der Vorsitzende des Betriebsrats, Frank Meyer, am Mittwochvormittag. "Wir haben bis Dienstagnachmittag noch an Formulierungen gefeilt", so Meyer. Derzeit werde der Vertrag noch von den verhandlungsführenden Anwälten in Form gebracht und "mit hoher Wahrscheinlichkeit heute noch unterzeichnet". 

Lob an die Geschäftsführung

Schon im Vorfeld hatte der Betriebsrat die Gesprächsbereitschaft der Geschäftsführung in den vergangenen Wochen gelobt. Es sei zuletzt "zügig und sehr, sehr konstruktiv" gelaufen. Zu konkreten Zahlen des Vertrags wollte sich Meyer zunächst noch nicht äußern. Aber bis Mitte 2021 werde man zumindest innerhalb des Unternehmens Lohngleichheit erreicht haben, wenn beide Seiten zustimmen. "Das wäre ein erster wichtiger Schritt zu fairen Löhnen." 

Anzeige
"Wir wollen Weltbürger ausbilden"
"Wir wollen Weltbürger ausbilden"

Die neue Rektorin der TU Dresden hat viel vor. Sie denkt global, will die Exzellenz in Forschung und Lehre stärken und die Uni stärker für Ältere öffnen.

Die Arbeitgeberseite reagierte am Mittwoch zunächst zurückhaltend. Es sei noch zu früh für eine Mitteilung, so Geschäftsführer Mike Hennig auf Nachfrage. In der kommenden Woche könne man sich näher zu dem Thema äußern. 

Weiterführende Artikel

Teigwaren-Arbeitskampf erscheint als Buch

Teigwaren-Arbeitskampf erscheint als Buch

Mit harten Bandagen war in Riesa um einen Tarifvertrag gekämpft worden. Während dieses Kapitel nun abgeschlossen ist, geht es anderswo weiter.

Neue Zuversicht bei den Teigwaren

Neue Zuversicht bei den Teigwaren

Monatelang kämpften die Mitarbeiter für bessere Arbeitsbedingungen. Nun scheint das Ziel zum Greifen nah.

Beim Riesaer Nudelhersteller verhandeln die Gewerkschaft NGG und die Geschäftsleitung bereits seit mehr als einem Jahr über einen Tarifvertrag. Im Frühjahr 2019 hatten sich die beiden Seiten nach mehreren Streiks bereits auf einen Manteltarifvertrag geeinigt. Zuletzt ging es in erster Linie um die Eingruppierung der Mitarbeiter. 

Mehr zum Thema Riesa