merken
PLUS Döbeln

Telekom baut LTE in Roßwein aus

Mit einem neuen Standort verbessert sich die Abdeckung mit Mobilfunk. Es ist nicht der einzige Ort, der stärkeren Mobilfunk bekommen soll.

Symbolfoto
Symbolfoto © Archiv/Steffen Unger

Roßwein. Die Deutsche Telekom AG hat sich für dieses Jahr vorgenommen, deutschlandweit bis zu 2.000 neue Mobilfunkstandorte zu errichten. Einen hat das Unternehmen jetzt in Mittelsachsen gebaut, wo es nun 118 solcher Standorte gibt. „Damit ist die Mobilfunk-Versorgung in Roßwein noch besser“, sagt Telekom-Sprecher Georg von Wagner. Auch die Bevölkerungsabdeckung habe sich vergrößert. Sie liegt im Landkreis nun bei 98 Prozent. 

Als weitere Vorteile der Investition nennt er eine größere Bandbreite sowie ein besserer Empfang auch in Gebäuden. Dabei wolle die Telekom nicht stehenbleiben. „Bis 2022 sollen weitere 33 Standorte hinzukommen. An vier sind zusätzlich Erweiterungen mit LTE geplant“, so von Wagner. LTE oder 4G ist mittlerweile Standard für schnelles Internet. Der LTE-Ausbau sei auch deshalb wichtig, weil alle Standorte im künftigen 5G-Netz genutzt werden sollen.

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Weiterführende Artikel

Zschaitzer Funkturm weiter auf der Kippe

Zschaitzer Funkturm weiter auf der Kippe

Die Entscheidung liegt beim Landratsamt. Auch dort sind Widersprüche der Bürger angekommen. Der Bürgermeister versucht eine friedliche Lösung zu finden.

Zschaitzer wollen keinen Funkturm

Zschaitzer wollen keinen Funkturm

Die Telekom will in Lüttewitz einen Mobilfunkmast bauen. Der Standort ist nahe einem Wohngebiet. Anwohner haben daher Angst vor der Strahlung.

Beim Ausbau des Mobilfunknetzes ist die Telekom laut deren Sprecher auf die Zusammenarbeit mit Kommunen und Privatpersonen angewiesen, um notwendige Flächen anmieten zu können. Um eine solche wird gerade in Zschaitz gerungen. Die Anwohner sehen sie zu nah an der Wohnbebauung. Die Telekom dagegen hält sie für ideal. Wer eine Fläche für einen Dach- oder Mast-Standort anbieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm wenden.

Wer mehr über die Verfügbarkeit von LTE an seinem Wohnort erfahren will, kann sich hier informieren.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln