SZ +
Merken

Tharandt schlemmt wieder – dieses Mal Kuchen und Kekse

Das neue Bürgerkochbuch von Annaluise Erler ist da – das letzte seiner Art. Das Ende ist das aber nicht.

Teilen
Folgen

Von Lars Kühl

Schon die Namen verheißen einiges für Süßmäuler: „Blondies mit Himbeeren“, „Oma Johannas Zitronenkuchen“ oder „Schwedische Apfeltorte“. Doch erst die Illustrationen dazu machen das neue Bürgerkochbuch „Tharandt schlemmt“ zu etwas Speziellem.

Seit wenigen Tagen steht die Ausgabe „Kuchen und Kekse“ in den Regalen der Buchhandlung Findus auf der Schillerstraße in Tharandt. Nach „Salate“ (2008), „Suppen“ (2009), „Hauptspeisen“ (2010) und „Desserts“ (2011) bildet das frisch gedruckte Werk den Abschluss der Schlemmer-Reihe.

Erneut sind Tharandter, aber auch Bewohner aus der Region oder deren Gäste, dem Aufruf von Annaluise Erler gefolgt und haben bekannte und außergewöhnliche, leichte und schwierige sowie schnelle und aufwendige Rezepte zusammengetragen. Mit der 14-jährigen Anja Berger steuerte sogar ein Kind ihre „Rote-Grütze-Torte“ bei.

Anfang Oktober, beim Fest selbst, haben dann wieder kleine Besucher die Bilder für den Band gemalt. Der jüngste Künstler war dabei eineinhalb Jahre alt, bei manchen haben auch die Eltern geholfen. Auf 103 Seiten – die Zahl hat sich, auch aus wirtschaftlichen Gründen, über die Jahre bewährt – finden sich dieses Mal 59 Rezepte zum Ausprobieren. Für die Gestaltung war wieder Julius Erler, jüngster Sohn der Buchhändlerin, verantwortlich. Die Auflage beträgt wie gehabt 200 Stück, den Preis konnte die Herausgeberin bei 11,99 Euro halten. Die Einnahmen decken gerade mal die Unkosten, erklärt Annaluise Erler. Wenn doch was übrig bleibe, unterstützt sie damit regionale Projekte, beispielsweise vom Dorfhainer Kinderheim.

Angefangen hatte alles vor zehn Jahren. Nach der Flut gab Annaluise Erler zusammen mit der Fachrichtung Forstwissenschaften der TU Dresden und der Feuerwehr ein Hochwasserbuch heraus, bei dem die unterschiedlichsten Menschen halfen. Das habe ihr so viel Spaß gemacht, dass sie 2008 beim Stadtfest anfing, zusammen mit Kindern die Reihe „Tharandt schlemmt“ ins Leben zu rufen.

Die Rezepte sind jetzt durch, „Kuchen und Kekse“ war das letzte Bürgerkochbuch. Für Annaluise Erler aber kein Grund aufzuhören: „Ich will nächstes Jahr was Neues machen, weiß aber noch nicht was.“ Auf die Unterstützung der Kinder will sie dabei nicht verzichten.