merken
PLUS

Neue Ortschaftsräte sind gewählt

Das Ergebnis der Ortschaftsratswahlen in Tharandt und Pohrsdorf steht fest, bis zur Bestätigung durch die Kommunalaufsicht zumindest vorläufig. Die meisten Stimmen für Pohrsdorf holte Doreen Ulke (FWG) mit 233Stimmen.

Das Ergebnis der Ortschaftsratswahlen in Tharandt und Pohrsdorf steht fest, bis zur Bestätigung durch die Kommunalaufsicht zumindest vorläufig. Die meisten Stimmen für Pohrsdorf holte Doreen Ulke (FWG) mit 233 Stimmen. 145 Stimmen konnte Ortsvorsteher Uwe Stoll (CDU) für sich gewinnen. Neben Stoll sind auch Christian Kühne (CDU) mit 117 Stimmen und Martin Wächter (CDU) mit 84 Stimmen im Ortschaftsrat. Ortsvorsteher Stoll zeigt sich über das Wahlergebnis zufrieden. Er will er weiterhin als Ortsvorsteher aktiv sein. 230 von 431 wahlberechtigten Pohrsdorfern gingen am Sonntag wählen, eine Wahlbeteiligung von über 53 Prozent. In Tharandt nutzten lediglich 35,5 Prozent der Wahlberechtigten ihr Stimmrecht, heißt 533 von 1 501 Wahlberechtigten. Die meisten Stimmen ergatterte der frühere Bürgermeister-Konkurrent Peter Antoniewski (CDU) mit 280 Stimmen. Fraktionskollege Uwe Buddenhagen (CDU) überzeugte 73 Wähler. Peter Voss (FWG) holte 188 Stimmen, Falk Schlegel (FWG) 115 Stimmen. Weiter im Ortschaftsrat Tharandt ist Milana Müller mit 163 Stimmen (Grün der Zeit), künftig auch Jens Heinze (Grün der Zeit) mit 71 Stimmen. Manfred Oswald (SPD) konnte 107 Wähler gewinnen. Ortsvorsteher Otto Wienhaus (FDP) trat nicht an. Sein Posten wird neu zu besetzen sein. (SZ/vw)

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.