merken

Radebeul

Therapie-Zentrum wächst

Rund 350 Patienten kommen jede Woche ins DBZ der Volkssolidarität. Behandlungen finden jetzt auch draußen statt.

DBZ-Leiterin Manuela Jürß und die Leiterin der Weiterbildungsakademie Manuela Brauch pflanzen mit Nele und Ella die ersten Blumen im neuen Therapiegarten
DBZ-Leiterin Manuela Jürß und die Leiterin der Weiterbildungsakademie Manuela Brauch pflanzen mit Nele und Ella die ersten Blumen im neuen Therapiegarten ©  Norbert Millauer

Radebeul. Ein bisschen Anlauf nehmen, abspringen und dann weich in einem großen Laubhaufen landen, die Blätter spüren, Natur riechen. „Wo können Kinder das heutzutage noch tun?“, fragt Manuela Jürß und liefert die Antwort gleich mit: im neuen Therapie-Garten hinter dem Diagnostik- und Beratungszentrum (DBZ) in der Serkowitzer Straße. Am Freitag wurde der offiziell eröffnet und steht ab sofort für Therapiezwecke zur Verfügung. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden