merken
PLUS

Thiemendorf präsentiert seine Geschichte

Die Gemeinde wird 625 Jahre alt. Im Juni soll das Jubiläum gefeiert werden. Ein Festumzug wird der Höhepunkt.

Von Rolf Ullmann

Der Ordner, den Jürgen Hubrich zu Beginn der Sitzung des Festkomitees aufschlägt, hat bereits einen beachtlichen Umfang angenommen. Bis zum Beginn des großen Festes zur 625-Jahr-Feier der Ersterwähnung von Thiemendorf wird noch so manche Seite hinzukommen, ist sich der Leiter des Festkomitees sicher. Bei Jürgen Hubrich laufen die Fäden der gesamten Organisation zusammen. Doch er kann sich auf seine 14 Mitstreiter verlassen. Seit dem 12. November des vergangenen Jahres treffen sie sich mindestens einmal im Monat im Versammlungsraum im Gemeindezentrum in Thiemendorf.

Anzeige
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!

Jetzt die Zukunft des Festivals mit Spenden sichern.

Dass sie gerade hier tagen, ist kein Zufall. Denn der SV 1990 Thiemendorf als der Ausrichter des Festes erhält tatkräftige Unterstützung sowohl von den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr als auch von den Senioren der Volkssolidarität, von der Interessengemeinschaft Blutspende und der Jagdgenossenschaft Thiemendorf. Auch aus dem benachbarten Nieder Seifersdorf rückt Hilfe an. Einige Feuerwehrleute aus dem Ort und Radsportler vom RSV Pfeil sind zur Stelle, wenn an der alten Wassermühle am 14. und 15. Juni gefeiert wird. Denn die Personaldecke im kleinen Ort mit seinen 260 Einwohnern ist wahrhaftig nicht allzu üppig. Kein Wunder also, dass die Klärung des Problems, wer wann und wie lange am Grill sowie am Ausschank steht und wer Kaffee und Kuchen verkauft, einen großen Teil der jüngsten Beratung einnimmt.

„Jeder wird gebraucht, jeder ist uns willkommen, der uns bei der Vorbereitung und dann beim Fest unterstützt“, sagt Jürgen Hubrich. Die Mitglieder des Festkomitees gehen da mit gutem Beispiel voran. Denn jeder von ihnen übernimmt mehrere Aufgaben. Da sind Firmen und Gewerbetreibende um eine materielle Unterstützung anzusprechen. Denn aus den eigenen Mitteln kann der SV 1990 Thiemendorf die notwendigen Ausgaben nicht stemmen. Schließlich gilt es vor allem, den Festumzug als den Höhepunkt der zwei Tage vorzubereiten. Hier haben die Organisatoren noch einige Bauchschmerzen. Denn mit dem Umzug sollen die historische Entwicklung des Ortes und die für ihn typischen Gewerke dargestellt werden.

„Wir müssen unbedingt darauf achten, dass nicht alle in der Kleidung der letzten Jahrzehnte beim Umzug mitlaufen. Jeder, der ein Bild gestaltet, muss sich selbst um sein äußeres Erscheinungsbild kümmern, und zwar rechtzeitig“, betont Horst Brückner als Vereinsmitglied des SV 1990 Thiemendorf. Doch woher so einfach die Kleidung aus den vergangenen Jahrhunderten nehmen? In der Beratung macht der Vorschlag die Runde, mit dem Kostümfundus des Theaters in Görlitz Verbindung aufzunehmen. Denn in dessen Regalen lagern Hunderte Kleidungsstücke, die zum Beispiel von den Mitwirkenden in den historischen Stücken auf dem Untermarkt Görlitz getragen wurden. Für den 25. April sind alle Mitwirkenden an den 13 Schaubildern des Festumzugs sowie die Vertreter der Vereine um 19.30 Uhr in den Versammlungsraum zur nächsten Beratung eingeladen. „Wir möchten dabei von ihnen wissen, wie ihr Schaubild konkret aussehen soll. Damit wir keine böse Überraschung erleben, wenn das Fest dann näher rückt“, sagt Jürgen Hubrich.

Wer noch Fragen zum Fest hat oder bei dessen Vorbereitung mitwirken möchte, der kann sich jederzeit per

E-Mail unter [email protected] oder telefonisch

unter der Handynummer 0173 3719326 an ihn wenden.