merken

THW kann jetzt auch eine kurze Straße bauen

Beim Neujahresempfang stellen die Helfer eine Neuheit vor. Die könnte auch bei Einsätzen der Feuerwehr helfen.

Manuel Witschass (l.), Christian Winkler und Jonas Lauschke präsentieren beim Neujahrsempfang des THW-Ortsverbandes Döbeln Fahrbahnplatten. Diese können unter anderem zum Schutz empfindlicher Böden oder zur Steigerung der Tragfähigkeit des Untergrundes ge © André Braun

Döbeln. Mit einer Neuheit begeisterte Christian Winkler, Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Döbeln, die Gäste beim Neujahrsempfang. Das THW Döbeln verfügt über einen Fahrbahnplattensatz. Dabei handelt es sich um 2,40 mal 1,20 Meter große und 45 Kilogramm schwere Platten aus Kunststoff, die zu einer Fahrstraße oder einer Fläche ohne großen Aufwand zusammengesetzt werden können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden