merken

Riesa

Wie eine Tiefenauer Skulptur im Kunsthandel landete

Die fast zwei Meter große Figur zierte bis in die DDR-Zeit den Schlossgarten. Heute steht sie in Dresden zum Verkauf – doch vielleicht nicht mehr allzu lange.

Ein Original einer Tiefenauer Brunnenfigur steht im Dresdner Kunsthandel am Schloss, wo Mitarbeiter Felix Pietschmann sich entspannt dagegen lehnen kann. Dass die tonnenschwere Figur umkippt, ist eher unwahrscheinlich. ©  Sebastian Schultz

Tiefenau/Dresden. Sie ist ein Hingucker zwischen dem Porzellan, Gemälden und Möbelstücken. Dafür sorgt allein die Größe. Die Skulptur im Dresdner Kunsthandel am Schloss ist aber nicht nur wegen ihrer mehr als 1,80 Meter Höhe außergewöhnlich. Kein anderes Stück musste aufwendiger per Kran in das Geschäft unweit vom Grünen Gewölbe gehievt werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden