SZ +
Merken

Tierliebe

Also neulich habe ich ja wirklich kurzzeitig an mir und meiner Sehkraft gezweifelt. Kommt mir doch an der B 156, mitten in Commerau, ein Affe entgegen?! Ich dachte, jetzt hast du Halluzinationen, das gibt es ja gar nicht.

Teilen
Folgen
NEU!

Also neulich habe ich ja wirklich kurzzeitig an mir und meiner Sehkraft gezweifelt. Kommt mir doch an der B 156, mitten in Commerau, ein Affe entgegen?! Ich dachte, jetzt hast du Halluzinationen, das gibt es ja gar nicht. Aber da turnte tatsächlich ein niedliches, kleines Rhesusäffchen rund um den Imbiss. Und das war nicht einmal allein. Ein zweites Jungtier gesellte sich zu ihm. Wo kamen die bloß her? Nun, Familie Follmann konnte mich aufklären. Sie sind nicht nur die Inhaber vom Imbiss, der „Heideschänke“ und der Ferienoase in Commerau, sondern ihnen gehört auch das kleine Affengehege hinter dem Imbiss. Die beiden Ausreißer sind Jungtiere, die es immer wieder schaffen, durch die Gitterstäbe zu klettern. Was bei den Gästen viel Spaß auslöst – bis sie sich dann sogar an die Freisitze wagen und das eine oder andere Teil vom Tisch stiebitzen. Die Tiere sind sogar beim Zoll beliebt, erzählt mir das Ehepaar Follmann. Die halten extra an, um sie ins Auto zu lassen und sie zu füttern. Das ist wahre Tierliebe, sagt Ihr Landstreicher

Ihre Angebote werden geladen...