merken
PLUS Zittau

Tierpark sagt Bauernmarkt ab

Die zweitägige Veranstaltung im September ist immer ein Höhepunkt gewesen. Doch Corona lässt der Tierpark-Leitung keine andere Wahl.

Über mangelndes Besucherinteresse kann sich der Tierpark Zittau derzeit nicht beklagen. Gut besucht waren in der Vergangenheit auch die Tierpark-Feste. Das nächste wird es aber erst in ein paar Monaten geben.
Über mangelndes Besucherinteresse kann sich der Tierpark Zittau derzeit nicht beklagen. Gut besucht waren in der Vergangenheit auch die Tierpark-Feste. Das nächste wird es aber erst in ein paar Monaten geben. © Matthias Weber/photoweber.de

Nachdem im August bereits das traditionelle Sommerfest nicht gefeiert wurde, hat der Tierpark Zittau nun auch den beliebten Bauernmarkt im September abgesagt. "Die derzeitige Corona-Situation bei uns im Kreis lässt uns befürchten, dass es in kurzer Zeit wieder zu starken Einschränkungen kommen kann. Und somit ist uns das Risiko eines Verbotes kurz vor der Veranstaltung einfach zu groß", erklärt Tierpark-Direktor Andreas Stegemann. 

Die Gestaltung des Bauernmarktes erfordere unheimlich viel Zeit und Kraft, so Stegemann weiter. Bereits jetzt seien die ersten Vorbereitungen für den Markt, der am 12. und 13. September stattfinden sollte, notwendig. Es müssten beispielsweise Plakate gedruckt und aufgehangen und nächste Woche auch mit dem Aufbau der Stände begonnen werden. Dieser Aufwand sei angesichts einer drohenden, kurzfristigen Absage nicht zu verantworten.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Zum Bauernmarkt gab es jedes Jahr auch eine große Pilzausstellung. Die beteiligten Pilzberater tragen die Entscheidung, den Bauernmarkt abzusagen, mit, sagt Stegemann. "Sie haben sie als sehr verantwortungsvoll eingeschätzt im Hinblick auf die derzeitige Entwicklung und der damit auch verbundenen Risiken auch für sie selbst und die Besucher."

Die Entscheidung sei dem Tierpark nicht leicht gefallen, erklärt dessen Direktor. Er freue sich darauf, hoffentlich bald wieder Märkte und Veranstaltungen ohne Einschränkungen und Barrieren durchführen zu können. Der nächste offiziell geplante Markt ist der Adventsmarkt am 6. Dezember. Das weihnachtliche Markttreiben im Zittauer Tierpark gehört nach Einschätzung von Besuchern und Händlern zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Region.

Feste locken über 2.000 Besucher in den Tierpark

Insgesamt veranstaltet die Freizeiteinrichtung in der Weinau vier größere Märkte und Feste, beginnend mit dem Muttertags-Frühlingsfest im Mai, dann dem Sommerfest im August, dem Bauernmarkt im September und als jährlicher Abschluss der Adventsmarkt, der traditionell am zweiten Advent stattfindet. In diesem Jahr sind aufgrund der Corona-Pandemie das Muttertags-Frühlingsfest, das Sommerfest und nun auch der Bauernmarkt ausgefallen. Für den Tierpark sind damit auch Besucherverluste verbunden - denn die Märkte und Feste haben jeweils zwischen 1.500 und über 2.000 Gäste angelockt. Die liebevolle und aufwendige Gestaltung und die damit erzeugte wunderbare Atmosphäre zog die Besucher an diesen Tagen scharenweise in den Tierpark.

Die Absage bedauern auch die "Freunde des Zittauer Tierparks". Sie veranstalten zu den Festen und Märkten immer einen Vereinsstand, an dem mit dem Verkauf von Trödel und Buttons Spenden eingenommen werden. Mit diesen Einnahmen werden dann einzelne Projekte im Tierpark unterstützt - so der Umbau des Luchs-Geheges und die geplante Erneuerung des Uhu-Geheges.

Aber auch ohne Feste ist der Zittauer Tierpark momentan gut besucht - sogar unter der Woche. Normalerweise ist der Andrang vor allem an den Wochenenden sehr groß.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau