merken
PLUS

Tillich tanzt beim Neustädter Bürgerball

Sachsens Ministerpräsident wird die fünfte Ballnacht in der Neustadthalle eröffnen. Er ist ein Wiederholungstäter.

© dpa

Von Katarina Lange

Zu diesem Tänzchen konnte er nicht Nein sagen: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und seine Frau Veronika werden beim fünften Bürgerball in Neustadt zu Gast sein. Am 25. Januar werden beide als Ehrengäste in der Neustadthalle erwartet. Die Zusage ist fest, teilt Landtagsabgeordneter Jens Michel (CDU) gestern der SZ mit. Er hatte den Kontakt zu den Organisatoren des Bürgerballs hergestellt.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Tillich wird damit zum Wiederholungstäter. Er und seine Gattin eröffneten bereits die Bürgerballpremiere 2010. Auch bei den nächsten Ballnächten war der Ministerpräsident dabei – wenn auch nur symbolisch. Denn er war Schirmherr aller weiteren Veranstaltungen. Dieses Amt übernimmt er auch 2014 wieder. Bei der fünften Auflage der rauschenden Ballnacht wird Tillich allerdings ein zweites Mal persönlich dabei sein. Damit löst er ein Versprechen ein, das er zum ersten Bürgerball 2010 gegeben hatte. „Es bedurfte keiner großen Überredungskünste. Er steht zu seinem Wort, und die Qualität des Balles machte es ihm leicht“, sagt Jens Michel. In der Neustadthalle werden weitere prominente Gäste das Tanzbein schwingen. Neben Landrat Michael Geisler (CDU), der ebenfalls eingeladen ist, und Neustadts Bürgermeister Manfred Elsner (FDP) wird zudem Markus Michalow, Vorstandsvorsitzender der Bürgschaftsbank Sachsen, erwartet.

Sponsoren sichern die Finanzen

Wie jedes Jahr haben sich die Macher des Bürgerballs erneut ein ausgefallenes Motto einfallen lassen. Unter dem Titel „Im Garten der Romantik“ werden mehrere Hundert Gäste in der Neustadthalle tanzen. Die Vorbereitungen für den Ball laufen indes auf Hochtouren. Darin involviert sind René Klingner, Karin Fetscher sowie Simone und Jens-Uwe Schöne vom Gewerbeverein Julius Mißbach in Neustadt. „In den letzten Monaten konnten wir zahlreiche Förderer aus der regionalen Wirtschaft für unseren Bürgerball gewinnen“, sagt Simone Schöne. Der Gewerbetreff sei dankbar dafür, weil damit die finanzielle Basis für den Bürgerball steht. In den letzten Wochen hätten die Ballmacher alle organisatorischen Aufgaben in Angriff genommen. Dabei wurde an der Umsetzung der Künstlerkonzeption, des Marketing- und Kommunikationskonzeptes und des Dekorationskonzeptes straff gearbeitet. Alles sei auf das Motto „Im Garten der Romantik“ zugeschnitten. Die Besucher dürften sich zudem auf hochkarätige Unterhaltungskünstler freuen.

Die Resonanz auf den Bürgerball ist enorm. Seit Freitag sind die Tickets im Vorverkauf erhältlich. René Klingner vom Gewerbetreff freut sich, dass sich der Bürgerball in den letzten vier Jahren so gut etabliert hat.

Tickst im Modehaus Schöne am Neustädter Markt

www.neustaedter-buergerball.de