merken
PLUS

Tipps und Termine

Döbeln. Morgen werden in Döbeln sechs Stolpersteine verlegt. Sie erinnern an die unter der Naziherrschaft ermordeten jüdischen Bürger der Stadt. Gleichzeitig sollen die Steine ein mahnendes Zeichen sein.

Döbeln bekommt sechs neue Stolpersteine

Döbeln. Morgen werden in Döbeln sechs Stolpersteine verlegt. Sie erinnern an die unter der Naziherrschaft ermordeten jüdischen Bürger der Stadt. Gleichzeitig sollen die Steine ein mahnendes Zeichen sein. Die Arbeitsgemeinschaft Geschichte des Treibhausvereins beschäftigt sich mit der NS-Geschichte Döbelns und dabei auch mit dem Schicksal der Juden. Der erste Stolperstein wird um 15.30 Uhr an der Albertstraße 23 für Else Jacobsohn eingesetzt. Anschließend werden an der Breiten Straße 17 für Hugo, Margarete und Fritz Rudolf Totschek sowie am Obermarkt für Frida und Leopold Heyermann Steine verlegt. Die Musikschule begleitet die Aktion mit einem kleinen Programm. Informationen zu den Geehrten gibt’s von dem Künstler Gunter Demnig, Vertretern der Stadt und des Treibhauses sowie Paten der Stolpersteine

Sprechstunde des Friedensrichters fällt aus

Döbeln. Die für heute vorgesehene Sprechstunde des Döbelner Friedensrichters fällt aus. Ratsuchende haben am 7. Januar 2014 das nächste Mal die Gelegenheit sich an den Friedensrichter zu wenden. Weitere Sprechzeiten sind jeden ersten Dienstag im Monat von 15 bis 17 Uhr im Rathaus.

Anzeige
Wir gegen Corona!
Wir gegen Corona!

Gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten hat die Staatsregierung weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen.

Physiotherapeutin

bei Stillbegegnung

Döbeln. Die Stillbegegnung der evangelischen Kirchgemeinde ist für Donnerstag um 9.30 Uhr im KiJuFaz an der Zwingerstraße 35 geplant. Dort spricht Physiotherapeutin und Osteopathin Marion Schulz über entwicklungsstörendes Heben, Tragen und Spielen. Eingeladen sind Schwangere und Mütter mit ihren Babys.