merken
PLUS Görlitz

Tochter führt Friedwald weiter

Beim Hofflohmarkt in Dittmannsdorf wird ein Teil des Haushalts des verstorbenen Deutsch Paulsdorfers Friedwald-Gründers Gotthard von Wallenberg aufgelöst.

Yvonne von Wallenberg wird den Friedwald in Deutsch Paulsdorf weiterführen.
Yvonne von Wallenberg wird den Friedwald in Deutsch Paulsdorf weiterführen. © Constanze Junghanß

Nach dem Tod ihres Vaters, Gotthard von Wallenberg Pachaly, im März 2020, wird seine jüngste Tochter den Friedwald in Deutsch Paulsdorf weiter betreiben. Der Friedwald besteht aus einem Waldstück am Spitzberg und dem Park in Deutsch Paulsdorf. Verstorbene finden da ihre letzte Ruhestätte unter Bäumen. Gotthard von Wallenberg hat den Friedwald initiiert.

Seit September 2018 finden in der Anlage und im Wald Urnenbeisetzungen statt. Yvonne von Wallenberg war bereits Mitgeschäftsführerin und führt das Lebenswerk ihres Vaters fort. „Ich bleibe in den Fußstapfen meines Vaters“, sagt sie. Die Familie wird dieses Lebenswerk ihres Vaters auch in der folgenden Generation langfristig übernehmen. Damit ist die Zukunft des Friedwaldes gesichert. Auch das Herrenhaus in Deutsch Paulsdorf, welches ihr Vater erwarb, kann weiterhin für Trauer- und andere Feierlichkeiten genutzt werden.

Anzeige
Laden Sie Ihre Akkus auf
Laden Sie Ihre Akkus auf

...und lassen Sie sich elektrisieren.

Die 45-Jährige lebt seit drei Jahren im Herrnhuter Ortsteil Rennersdorf. Beruflich kommt sie aus einer ganz anderen Richtung: Bei der Produktion der letzten beiden „Wolfsland-Staffeln“ war Yvonne von Wallenberg dabei. Mit dem Schauspieler Heiner Lauterbach hatte die 45-Jährige beruflich in Deutschland und Marokko zu tun, war unter anderem bei den Dreharbeiten zum Kinofilm „Der Rote Baron“ und dem TV-Spielfilm „Almut & Rita“ eingebunden: Yvonne von Wallenberg ist Freiberufliche Szenenbildnerin. Ihr amerikanischer Mann ist ebenfalls im Filmbusiness tätig: Er arbeitet als Regisseur.

Am Herrenhaus Dittmannsdorf an der Nieskyer Straße 7 findet der Flohmarkt statt.
Am Herrenhaus Dittmannsdorf an der Nieskyer Straße 7 findet der Flohmarkt statt. © Constanze Junghanß

Im Moment haben sie und ihre drei Geschwister in Dittmannsdorf die nicht einfache Aufgabe, den Haushalt ihres Vaters aufzulösen. Gotthard von Wallenberg hatte in dem Reichenbacher Ortsteil das Herrenhaus vor 20 Jahren erworben, umfangreich saniert und das denkmalgeschützte Gebäude so vor dem Verfall gerettet. „Das Gebäude bleibt in Familienbesitz“, sagt Yvonne von Wallenberg.

Ein Teil der Einrichtung dagegen wird am Sonnabend beim Antiquitäten- und Hofflohmarkt verkauft. Darunter sind beispielsweise eine richtige Kutsche, Möbelstücke, Geschirr, Pferdezubehör und zahlreiche Bücher. Einige dieser Bücher spendet Yvonne von Wallenberg für das Büchertauschregal im Deutsch Paulsdorfer Buswartehäuschen. Nicht verkauft und damit im Familienbesitz bleiben die vielen Schriftstücke, die Gotthard von Wallenberg verfasste. Mit Akribie notierte er als Mitglied der Ortschronisten historische Abrisse, die auszugsweise in den Amtsblättern von Reichenbach und Markersdorf erschienen.

Info: Antiquitäten und Hofflohmarkt, Herrenhaus Dittmannsdorf, am 20.6.2020 von 9 bis 17 Uhr

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz