merken

Bischofswerda

Tödliche Abkürzung am Bahnhof

Um Zeit zu sparen, bringen sich Bischofswerdaer in Lebensgefahr. Die Polizei reagiert.

Eile, Mutprobe, Leichtsinn? – Jessica Große, Präventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach, befestigt in einem Schaukasten auf dem Bischofswerda Bahnhof ein Plakat. Die Bundespolizei möchte Reisende damit für Gefahren sensibilisieren.
Eile, Mutprobe, Leichtsinn? – Jessica Große, Präventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach, befestigt in einem Schaukasten auf dem Bischofswerda Bahnhof ein Plakat. Die Bundespolizei möchte Reisende damit für Gefahren sensibilisieren. © Steffen Unger

Bischofswerda. Ein Plakat der Bundespolizei am Zaun hinter Aldi in Bischofswerda weist seit Donnerstagvormittag auf die Gefahr hin, in die man sich begibt, wenn man auf kürzestem Weg zum Bahnhof gegenüber will – nämlich über die Gleise. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden