SZ +
Merken

Tourismusrekord in Görlitz

2013 war so erfolgreich wie nie: Um mehr als zehn Prozent stiegen die Übernachtungszahlen.

Teilen
Folgen

Das Jahr 2013 hat Görlitz einen neuen Tourismusrekord gebracht. Das Statistische Landesamt meldet 109 354 Ankünfte und 253 844 Übernachtungen in Unterkünften ab zehn Betten. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag bei 2,3 Tagen. Damit stieg die Zahl der Ankünfte um sieben und die Übernachtungszahl gegenüber 2012 um 11 Prozent. „Wir freuen uns über diese Steigerungsraten, sie unterstreichen die wachsende wirtschaftliche Bedeutung der Tourismusbranche“, sagt Eva Wittig von der Europastadt GmbH. Vor allem am Jahresanfang 2013 schossen die Zahlen dank des zweimonatigen Aufenthalts des Filmteams von „The Grand Budapest Hotel“ in die Höhe. Aber auch in späteren Monaten gab es 2013 mehr Übernachtungen.

„Für künftiges Wachstum können wir uns nicht auf Filmteams verlassen,“ so Eva Wittig. Die Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH versuche deshalb den Schwung auch für 2014 zu nutzen. So wirbt sie aktuell auf Messen für Görlitz, unter anderem Anfang März auf der ITB in Berlin. Außerdem sei der ständige Ausbau des touristischen Angebots wesentlich für eine weitere Entwicklung. (SZ)