merken
PLUS Dippoldiswalde

Trauer im Wildpark Geising

Karin Lehmann, fast 20 Jahre das Gesicht am Kassenhäuschen, lebt nicht mehr. Wildparkleiter Frank Gössel hat drei Worte zu ihrem Abschied: "Dank ohne Ende."

Karin Lehmann ist nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
Karin Lehmann ist nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. © Egbert Kamprath

Seit Herbst 2002 stand Karin Lehmann jeden Tag am Eingang des Wildparks Osterzgebirge bei Geising und das 365 Tage im Jahr. Nicht ein einziges Mal hat sie gefehlt. Es gab keinen Urlaub, kein Frei und kein Krank. Das alles hat sie ehrenamtlich getan, immer bescheiden. Sie war das vertraute Gesicht im Wildpark. Jetzt ist sie nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Erst vor wenigen Monaten hatte die fast 80-Jährige die Aufgabe am Kassenhäuschen im Wildpark in jüngere Hände übergeben. Am 31. Dezember 2019 arbeitete sie dort das letzte Mal. Doch sie kam immer noch regelmäßig mit einem Eimer frisch zubereitetem Futter, um ihre geliebten Zwerghasen am Eingang zu verwöhnen. Die Sächsische Zeitung würdigte kürzlich mit einem Artikel dieses ganz besondere Engagement. 

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Doch Karin Lehmann wird nie wieder mit frischem Futter am Tor stehen. Die Zeit, die sie endlich intensiver zusammen mit ihrem Mann Johannes verbringen wollte, blieb ihr nicht mehr. Wie Wildparkleiter Frank Gössel mitteilte, ist Karin Lehmann nach kurzer schwerer Krankheit am 17. April verstorben. 

Weiterführende Artikel

Viel Platz zum Parken am Wildpark Geising

Viel Platz zum Parken am Wildpark Geising

Der neue Parkplatz entschärft ein großes Problem. Genutzt wird er zurzeit allerdings fast gar nicht.

Wildpark öffnet am Montag wieder

Wildpark öffnet am Montag wieder

Es wurde gewerkelt im Geisinger Tiergehege. Besucher können sich nun mithilfe neuer Infotafeln über einzelne Tierarten belesen.

Sie war die Frau vom Kassenhäuschen

Sie war die Frau vom Kassenhäuschen

Seit 17 Jahren war sie immer da. 365 Tage im Jahr. Jetzt beendet Karin Lehmann mit fast 80 ihr Ehrenamt im Wildpark Osterzgebirge. Ein Portrait.

Zur offiziellen Verabschiedung fasste er vor einem Vierteljahr seine Empfindungen in drei schlichten Worten zusammen, die aber alles sagten. In bleibender Erinnerung wiederholte er sie jetzt noch einmal: „Dank ohne Ende!“

www.sächsische.de/ort/dippoldiswalde

Mehr zum Thema Dippoldiswalde