merken

Zittau

Trilex-Ärger - Kommt die Friedenspfeife?

Fünf Bürgermeister werfen der Länderbahn Vertragsbruch vor. Der Zvon-Geschäftsführer widerspricht - will aber reden.

Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker (r.) ärgert sich über Einschränkungen bei der Länderbahn. Zvon-Chef Hans-Jürgen Pfeiffer schlägt ein Gespräch vor.
Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker (r.) ärgert sich über Einschränkungen bei der Länderbahn. Zvon-Chef Hans-Jürgen Pfeiffer schlägt ein Gespräch vor. ©  Matthias Weber/Uwe Soeder/SZ-Montage

Den geballten Zorn der Bürgermeister im Südkreis hatte der Bautzener Landrat Michael Harig (CDU) dieser Tage abbekommen. Harig ist Vorsitzender des Zweckverbands Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon). Und ihn sehen die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von Zittau, Ebersbach-Neugersdorf, Oderwitz, Mittelherwigsdorf und Großschönau bei der Lösung eines aktuellen Bahn-Problems in der Pflicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden