merken

Zittau

Trinkwasserleitungen bersten bei der Hitze

148 Rohrbrüche gab es im Vorjahr. Und drei Beanstandungen wegen der Qualität.  

Symbolbild. © dpa

Die Hitze und langanhaltende Trockenheit hat im vergangenen Jahr nicht nur für einen erhöhten Trinkwasserverbrauch im Gebiet des Altkreises Löbau-Zittau gesorgt. Der stieg von 3.048.000 Kubikmeter Trinkwasser im Jahr 2017 auf 3.192.700 an. "Wir hatten auch deutlich mehr Rohrbrüche aufgrund der langen Trockenheit", sagt der Geschäftsführer der Süd-Oberlausitzer Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs GmbH (Sowag), Michael Kuba.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden