merken
PLUS Görlitz

Nepal-Verein hilft jetzt in Görlitz

Mit Trüffel und Blumen bedankt sich der Verein Görlitz-Pelmang bei den Corona-Helfern - nach einer erfolgreichen Spendenaktion.

Lelia und Emma von der Nepal-Arbeitsgemeinschaft des Vereins helfen beim Verteilen der Spenden.
Lelia und Emma von der Nepal-Arbeitsgemeinschaft des Vereins helfen beim Verteilen der Spenden. © Foto: Verein

Mit einer Spendenaktion tut der Verein Görlitz-Pelmang gleich mehreren Einrichtungen Gutes. Er hilft, kurzfristige Liquidität zu sichern und macht Bewohnern in Altenheimen und Corona-Helfern eine Freude. "Gleichzeitig  wollen wir uns bei den Helfern für ihre Arbeit in der Krise bedanken", erklärt Katrin Götz vom Verein.

Spenden in Höhe von 3.200 Euro sind bisher eingegangen. Der Verein, der sich ansonsten für viele Belange im fernen Nepal engagiert, hatte angesichts der Corona-Krise zu Spenden aufgerufen. "Der Aufruf fiel nicht auf taube Ohren", erklärt Katrin Götz.

Anzeige
BIKEpoint Wiesner startet neu durch
BIKEpoint Wiesner startet neu durch

BIKEpoint Wiesner startet in Hoyerswerda neu durch und ist auch während des Lockdowns für seine Kunden erreichbar.

500 Euro des Spendengeldes erhielt der Görlitzer Tierpark. Für 200 Euro kaufte der Verein selbst hergestellte Trüffel bei "Zuckerwerk und Rebensaft" am Görlitzer Obermarkt ein. Im Blumenladen am Bahnhof-Südausgang erwarb der Verein Blumensträuße im Wert von 500 Euro. Die süßen Sachen und die Blumen  wurden in Altenheimen in Königshufen und Rauschwalde sowie an die Krisen-Organisationsteams im Malteser Krankenhaus St. Carolus und im Klinikum Görlitz verteilt. 

Der Verein bedankt sich bei allen Spendern sehr herzlich, "auch für die Ideen, wie wir wen unterstützen können", sagt Frau Götz. Die Spendenaktion geht weiter.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz