merken

Politik

Trump bekommt es mit der Angst zu tun

Der US-Präsident ist in seiner Wortwahl nie zimperlich. Seit ihm in der Ukraine-Affäre ein Amtsenthebungsverfahren droht, schlägt er rhetorisch regelrecht um sich.

Am Mittwoch erlebten Pressevertreter im Oval Office einen wüst über die Demokraten sowie die "korrupten Medien" schimpfenden Trump.
Am Mittwoch erlebten Pressevertreter im Oval Office einen wüst über die Demokraten sowie die "korrupten Medien" schimpfenden Trump. © Evan Vucci/AP/dpa

Von Can Merey

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden