merken

Feuilleton

Als in der DDR ein „Tschechenkrieg“ tobte

1953 fand der größte und blutigste Einsatz der Volkspolizei gegen tschechische Untergrundkämpfer statt. Ein Comic aus Dresden erzählt die Geschichte.

Tausende Vopos, Scheinwerfer, Maschinengewehre – Großeinsatz bei Uckro.
Tausende Vopos, Scheinwerfer, Maschinengewehre – Großeinsatz bei Uckro. © Repro: Verlag

Sie sind verraten und entdeckt: Eine Einheit der Volkspolizei hat die drei Tschechen umstellt, die Waffen im Anschlag. Auf dem Bahnhof im brandenburgischen Uckro, scheint die geplante Flucht der Untergrundkämpfer aus Prag über Berlin in den Westen zu Ende zu sein. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden