merken

Tumor oder harmloser Kalk?

In Hoyerswerdas Seenland-Klinikum hilft spezielle Technik bei der Brustkrebs-Diagnostik.

Teamarbeit: Unterstützt wird Chefarzt Dr. Matthias Schreiber er bei seiner Tätigkeit unter anderem von Anne-Katrin Schüler. © Gernot Menzel

Hoyerswerda. Aus Oppach ist die 60-Jährige nach Hoyerswerda gekommen. Ein bisschen aufgeregt ist sie schon. „Das ist ja eine neue Erfahrung für mich“, sagt die Frau. Gleich wird sie im Raum 1040 des Lausitzer Seenland-Klinikums auf einem Stuhl vor einem recht beeindruckenden Apparat Platz nehmen. Am Türschild steht zu lesen „Mammographie, Sonographie“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden