merken

Bautzen

Wie der Kreis letzte Internet-Lücken schließt

Im ersten Anlauf wurden Hunderte Haushalte vergessen. Jetzt wird nachgebessert.

An vielen Orten im Kreis Bautzen wird gerade das Glasfasernetz ausgebaut. Ende 2020 soll das erste Projekt abgeschlossen sein.
An vielen Orten im Kreis Bautzen wird gerade das Glasfasernetz ausgebaut. Ende 2020 soll das erste Projekt abgeschlossen sein. © dpa

Bautzen. Einen ganzen Stapel Briefe hat Birgit Weber (parteilos) bekommen. Anwohner aus dem gesamten Kreisgebiet haben der Beigeordneten des Landkreises geschrieben. Ihr Anliegen ist dabei stets ein Ähnliches: Sie fühlen sich zu Unrecht nicht mit in das Förderprogramm zum Breitbandausbau integriert. Das Breitbandausbauprojekt des Bautzener Landkreises gilt als eines der größten bundesweit. Doch schon im Frühjahr hatten sich auf einer Bürgerversammlung in Weifa mehrere Leute verärgert gezeigt. Wiesen und Felder gelten als Ausbaugebiet, befand ein Mann – aber sein Grundstück sei einfach vergessen worden. Das Landratsamt hat daraufhin untersucht, wo Fehler passiert sind – und nun erste Ergebnisse bekannt gegeben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden