merken
PLUS

Turmfest auf dem Valtenberg

Baudenwirt Andreas Hübner freut sich auf Besucher. Für die hat er sich 2014 einiges einfallen lassen.

Turmsanierung gelungen: Ein Dreivierteljahr nach der Wiedereröffnung des Aussichtsturmes auf dem Valtenberg zog Bürgermeister Gottfried Krause (CDU) jetzt gegenüber der SZ ein positives Fazit: „Das Mauerwerk ist trocken. Die Bauleute, die die Fugen sanierten, haben ordentliche Arbeit geleistet.“ Im Jahr 2011 hatte die Gemeinde als Eigentümer den Turm sperren müssen; durch die Fugen im Mauerwerk war massiv Wasser eingedrungen.

Der Turm steht auch jetzt Wanderern offen – Eintritt für Erwachsene ein Euro. Bergwirt Andreas Hübner kassiert und leitet das Geld an die Gemeinde weiter. Er selbst hat sich für dieses Jahr wieder einiges einfallen lassen, um nicht nur traditionelle Wanderer und Ausflügler auf den Berg zu locken. Jahreshöhepunkt ist ein Bergfest vom 4. bis 6. Juli, welches der Wirt gemeinsam mit der Gemeinde und dem Neukircher Kulturförderverein vorbereitet. Der Turm gibt den Anlass dafür: Die Nagelsäule auf dessen Aussichtsplattform – Teil eines trigonometrischen Netzes zur Landvermessung in Sachsen – ist vor 150 Jahren dort installiert worden. Zuvor gibt es auf dem Valtenberg zwei Konzerte: zu Himmelfahrt mit DJ Hanno und am Pfingstmontag mit „Oswalds Live Musik“.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Obwohl das Wintergeschäft aufgrund des fehlenden Schnees nicht besonders gut gelaufen ist, hatte Andreas Hübner geöffnet. Mit dem Frühling ziehe das Geschäft wieder an, kommen wieder mehr Besucher auf den Berg, sagt er. Vom Touristenparkplatz an der Karl-Berger-Straße in Neukirch läuft man etwa eine Stunde. (SZ/ir)

Die Valtenbergbaude ist täglich ab 10 Uhr geöffnet, freitags ab 11 Uhr, montags ist Ruhetag

www.valtenbergbaude.de