merken

Dresden

Was Dresdens Polizisten twittern

Die Beamten lassen sich seit den frühen Morgenstunden beim Twitter-Marathon  über die Schulter und auf die Finger schauen. 

Das Social Media Team der Polizei hat heute alle Hände voll zu tun. © Christian Essler

Am Donnerstagmorgen hat der „Twitter-Marathon“ der Polizeidirektion Dresden begonnen. Für exakt 24 Stunden  werden die Ordnungshüter auf Twitter über ihr Aufgabenspektrum informieren - zu finden unter dem Hashtag #DDrosseLive. „DD“ steht für Dresden, „Drossel“ ist der Funkrufname der Dresdner Polizei und „Live“, weil in Echtzeit. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden