SZ +
Merken

Udo Jürgens lässt in Riesa das Laster leben

Udo Jürgens kann es kaum erwarten, wieder auf der Tourneebühne zu stehen. Der Stress ist sein Lebenselixier. Im Oktober startete er seine „Laster-Tour 2003“. Am 8. Februar legt der erfolgreiche Österreicher einen Stopp in Riesa ein.

Teilen
Folgen

Von Kathrin Schade

Udo Jürgens kann es kaum erwarten, wieder auf der Tourneebühne zu stehen. Der Stress ist sein Lebenselixier. Im Oktober startete er seine „Laster-Tour 2003“. Am 8. Februar legt der erfolgreiche Österreicher einen Stopp in Riesa ein. Seine Fans können sich auf ein höchst abwechslungsreiches Programm freuen. Udo Jürgens geht auf „Laster-Tour“. Das riesige Repertoire, das sein kompositorisches Schaffen hervorgebracht hat, garantiert Abwechslung und das bestbekannte Wechselbad der Gefühle. Die Mischung aus Hits, aktuellen Kompositionen und älteren Liedern wird keine Wünsche offen lassen. Udos Qualitäten als witziger und gleichermaßen einfühlsamer Entertainer sind stets ein Garant für Abend füllende Unterhaltung.

Es braucht schon den Mut eines erfahrenen Lebemannes, um einen solchen Begriff wie „Laster“ so locker auszusprechen. Kann man ein Wort, das gemäß Duden eine tadelnswerte, schändliche Angewohnheit beschreibt, überhaupt als positive Lebensaufforderung sehen? Udo selbst sagt: „Das neue Album ist ein freches Album.“ Sein Titelsong unterstreicht das: „Er saß wie ein Geier auf seinen Moneten. Er ließ es nie krachen auf diesem Planeten. War immer versichert für jegliche Not. Und ich trinke auf ihn, denn nun ist er tot.“

Nach seinem sensationellen Einstieg ins viel besungene Leben nach 66 Jahren meldet sich Udo Jürgens mit schon beinahe provokativer Vitalität und einem unglaublich jugendlichen Schalk zurück: „Die Arbeit an dieser CD war für mich Lebensfreude pur. Das Thema ‚Es lebe das Laster' ist natürlich nicht wortwörtlich zu nehmen. Ich habe schon lange mal wieder einen Song in dieser Art machen wollen. Trotz des hauptsächlich witzigen Anspruchs steckt auch ein kleines Stückchen Lebensweisheit darin“, verrät er. Und auch, dass das aktuelle Album reichlich gute Stimmung und satirischen Spaß verspricht. Das neue Album von Udo Jürgens umfasst neben nicht weniger als 15 brandneuen Tracks mit dem „Erste Sahne Mix“ und dem „Laster Party Mix“' zwei echte Stimmungsklassiker. Der Sänger selbst erachtet das Album für sich als einen großen Schritt nach vorne. In der Tat, das ganze Album kommt als feine Mixtur von moderner Harmonie, feiner Melodik, frechen und besinnlichen Inhalten und einem frischen Klangbild daher. Die SZ verlost fünf Stück.

Allerdings ist diese Aktion mit etwas Arbeit verbunden. Was möchten Sie von Udo Jürgens gern erfahren? Einfach drei Fragen an ihn notieren und bis zum 14. November an folgende Adresse schicken: SZ-Lokalredaktion Riesa, Hauptstraße 56 in 01587 Riesa, Kennwort: Udo Jürgens. Aus allen Einsendungen werden dann die fünf Gewinner der CD gezogen. Doch die Fragen geben wir gern an den Entertainer weiter, der sie auch prompt beantworten wird. Das Interview mit Ihren Fragen und seinen Antworten können Sie dann in der SZ lesen.

Tickets für 42,45 bis 65,25 Euro gibt es in allen SZ-Treffpunkten, so auch in Riesa auf der Hauptstraße 56, Telefon 03525/72 41 57 10, sowie in der Erdgasarena, Telefon 03525/60 11 60, und unter der Ticket-Hotline 0351/84 04 20 02.