merken

Riesa

Uhrmacher muss 1 800 Euro für neues Schaufenster zahlen

Wahrscheinlich aus Protest macht der Handwerker die Rechnung nun öffentlich. Die Polizei hat zudem weitere Sachbeschädigungen registriert.

Eine eingeschlagene Schaufensterscheibe hat einem Riesaer Uhrmachermeister eine deftige Rechnung beschert. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Sicht auf Uhren und Schmuck ist etwas erschwert. Denn bei Uhrmachermeister Preuß auf der Hauptstraße in Riesa wurde nicht nur die Scheibe eingeschlagen und laufen unzählige Risse quer über das Schaufenster. Zudem hat der Geschäftsinhaber nun eine Rechnung über knapp 1 800 Euro ausgehängt, die er für die Erneuerung des Spezialglases zahlen muss. Wahrscheinlich will er damit seinem Ärger über den Schaden Luft machen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden