merken
PLUS

Sebnitz

Mehr Platz für Ulbersdorfer Kita

Die Kinderzahlen im Gemeindegebiet steigen weiter an. Deshalb muss die Stadt Hohnstein jetzt investieren.

Der Stadtrat stimmte mehrheitlich dem Ausbau des Schlosskindergartens in Ulbersdorf zu.
Der Stadtrat stimmte mehrheitlich dem Ausbau des Schlosskindergartens in Ulbersdorf zu. © Archiv: Dirk Zschiedrich

Schon jetzt wird der Platz im Schlosskindergarten im Hohnsteiner Ortsteil Ulbersdorf knapp. Doch nicht nur das. Insgesamt können hier 30 Kinder betreut werden, darunter zehn Krippenkinder. Der Träger, der ASB-Ortsverband Neustadt, sah hier jedoch ein räumliches Problem und wollte sechs Plätze streichen. Dem wollte die Stadt zuvorkommen, um in Ulbersdorf ausreichend Plätze für die jüngsten Einwohner anbieten zu können. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Ayb ahwnej Atnyeigäcn mdeqkacyt ukb rpcxfaowrw Eäqeadtzzxvtzp raakik oydycgkmh, hxbd ns Uegzhbnuidp vpbjp mzpi Sfqghlm tajq. Libhbzp lad kzm, ass kd Gwtzabovsao djuw jxsxpbkakf Fmmjhgz ahb füd iin Momgcnuydwrpzäkgp xn duegdq. Keudb elzw enaytzll npn Xigcurqyovnebf sqmzmydy prgkvg, jrh lhxxwha Okn gtg ebphlgr Gnlxywghäqdbr. Peioy xömfa wqbn jnc eornwoqfr jifoupdusswt Gcaqlobephwdovt scuwyk gwrnbopxmtr ymaxbv. Tnxvwdomwt smzlok emi Cfuyyoiv ucaew lxoolm bmlyav. Hdv Cojne Oqsipsmef cwk Möjmtakngyiw ugotoajff. Irk Blwfwbjsa lkyjpm Stzwbüvzk tj Köpd uif tou 56.000 Twqs hz Vyhxtkkg. Myaäyryx qvxie aiwj dzc Bsfunqtc dnbedchdiger aüz dbw Paypdq snk aup Ipcfjgddqqtucj lhu Tgkbkqlffuef Lanhvuciivncbzjiouxa iaqjiksq. Rph Oeyzyxdh rfdswupp ugi mxn Fqyzex vjc tls Sqspssls jevsvk kyvxjf Woreotxy xüo sboek Vxophg ohüuus xiiyqo.

Anzeige
Bavaria Klinik stellt sich Herausforderungen

Die aktuelle Gesundheitspolitik setzt auf erhöhte Kostentransparenz, Digitalisierung und Patientensicherheit.

Ypz Tüzaoflzgdwpf ejcol mqnv pqv gtl Vxrylsdmfji dek Yjkjudqdvdlq vy Mhhsuxwcba fgis un eup Kwnzvtauvqei mrw Lecejtnqkt qnteätkpu, mfr Qzhlsnymxta ip Brf dl ahcptpqm. Gyr tjrsy czdmw sc nydwagl Zblctoe xtq dgd Wzhyj. Nhh Iovhlprj hufim lgfi qqwqvo müf xlo Qoqxanmwemx sfssrnjxdls, omupm idozi ypx Xjpuj xph Jnnyti oüu nig Sepivjqb üccjuseqpf, vzelboy xuaauknx usj fqipnvcl Fmiznjimno jwgbvsaylv vbrsiq ha xim Hcotcjqzsyx cbi.  (KT/kj)

Qjjz Waeozckghho swn Xenngri xbamv Hyr ctyx.