merken

Wirtschaft

Ultraschnellladen an der A4

Ionity, Tank & Rast und VW Sachsen nehmen in Dresden die ersten Hochleistungsladepunkte in Betrieb.

An den A4-Raststätten „Dresdner Tor Nord & Süd“ können E-Autos jetzt besonders schnell betankt werden. © Robert Michael/dpa/ZB

Dresden. Viele Deutsche leiden unter Reichweitenangst. Sie scheuen den Umstieg auf Elektroautos, weil sie befürchten, es auf langen Strecken nicht mühelos aufladen zu können. Deshalb haben der Volkswagen-Konzern, BMW, Daimler und Ford das Gemeinschaftsunternehmen Ionity gegründet. Dieses will bis Ende 2020 entlang den Autobahnen durch Europa insgesamt 400 Hochleistungsladestationen errichten. Am Dienstag haben Ionity und Tank & Rast die 101. Station in Betrieb genommen – an der Autobahn A4 in Sachsen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden